Freitag, 7. Juni 2019

Trainingsdaten mal wieder etwas aufarbeiten

Oh Mann, wie die Zeit einem doch Tag für Tag davon läuft. Irgendwie kommt man doch zu gar nix mehr und schon gar nicht zum Blogpost schreiben. In den Tiefen des Computers habe ich den Trainingsverlauf für die Zeit vom 21. Mai bis 7. Juni 2019 gefunden und die wollte ich euch nicht vorenthalten.

Am 21. Mai musste ich früh nach Überlingen etwas erledigen und dachte mir, wenn ich schon mal dort bin, laufe ich auch gleich dort. Das Wetter, naja, ich würde sagen eher bescheiden und viel Nass von oben. Egal, Regenjacke an, Schirmmütze auf den Schädel und los ging es. 5 km sind es am Ende "nur" geworden und ich war durch bis auf die Haut - aber glücklich :)


Am nächsten Tag dann mit dem Lieblingsmensch eine Runde gedreht, damit er dran bleibt und seine Form wieder aufbaut. Mit mir als Zugpferd oder Leithammel, wie auch immer, klappt das scheinbar ganz gut :) Doch meine Uhr? Die hat völlig gesponnen. Hat eine HF angezeigt, die sich so nicht angefühlt hatte. Ich die Uhr abgenommen und getragen, in der Hand. Und siehe da, nach über 2 Minuten stieg in der Hand die HF auf 81% HF-max. Crazy!


Denselben Test dann am darauffolgenden Tag mit Gisela gemacht. HF zu hoch, also Uhr ab, in der Hand wieder steigende HF. Garmin angeschrieben, aber noch nix gehört. Mmmmh, schade. Aber egal, im Moment scheint sie wieder zu funktionieren. Vielleicht haben dir mir ja klammheimlich ein Update gesendet und aufgespielt.....mit Gisela habe ich eine Runde mit gut 10 km gedreht. Ich wusste das vorher schon, Gisela nicht, sie hätte sich das nicht zugetraut. Am Ende war sie stolz, auf ihren ersten 10er.


Dann Freitag Bootzone bei Franz und Samstag ein Ruhetag. Sonntag bin ich dann wieder mit Milan gelaufen, eine auch für ihn recht große Runde. Knapp 10 km sind es geworden, über Wiesen und Felder, Äcker und sonstiges unwegsames Gelände.


Neue Woche, neues Glück. Montagabend stand Anita mit den Stöcken vor der Türe und wir sind eine flotte Runde durch den Wald marschiert. Knapp 9 km in einer echt guten Zeit. Also für mit Stöcke tiptop :)


Mittwoch dann eine ganz kleine und etwas flinkere Runde, mal wieder ganz alleine. Den VO2max etwas ankurbeln, der leidet bei den Bummelläufen mit meinen Laufanfängern, die ich dennoch sehr gerne begleite. Für mich bauen sich hier ja dennoch Grundlagen auf. Aber ab und zu brauche ich mal was kurzes und knackiges. Kurz auch deshalb, weil für den Feiertag ein längerer Lauf geplant war.


Das Lauferlebnis am Feiertag dann mit Leo, einem Freund. 20 km, von Überlingen gestartet, zuerst am See auf Asphalt und dann ab in die Berge, hoch von Ludwigshafen bis zum Haldenhof.


Dort weiter durch Wälder in Richtung Hödingen, dann immer weiter Richtung Spetzgart und zu guter letzt wieder gelandet in Aufkirch.


Freitag dann wieder eine Runde mit dem Gatten. Schön wars.........


Samstag Pause, da waren wir shoppen. Aber Sonntag ging es wieder auf die Piste, auch wieder mit Milan und etwas gemächlicher.


Und weiter gehts im Programm. Am Montag 3.6. war ich auch wieder allein unterwegs, daher auch ein wenig flotter. Es war sooo heiß Leute, abartig heiß.


Vorgestern dann "Global Running Day". An eine Strava-Gruppe geklemmt und 5 km gelaufen. Auch wieder sehr heiß, wir hatten fast 30 Grad noch. Daher das Tempo an die HF angepasst etwas langsamer. Hatte sich aber wie einer 3:30er angefühlt ;-)


Heute dann Bootzone bei Franz, eine Stunde Vollpower. Danach direkt mit Marina noch eine kleine Laufrunde gedreht. Schön wars :) wir haben beide ein gutes Tempo gefunden.


So, nun ist mal aufgeschafft. Jetzt kommt das Pfingstwochenende und ich werde an einem der Feiertage sicher eine etwas größere Runde laufen. Wetter soll ja super werden.