Samstag, 6. Oktober 2018

Sport frei!

Pflicht-Irrsinns-Kennzeichnung: Werbung durch Verlinkung und/oder Namensnennung…was für ein Idiotismus, bedenkt man, dass wir mit unseren Steuergeldern das Gehalt solcher Richter und Politiker bezahlen!

Ich würde sagen, aktuell läuft es gut. Ich bin motiviert, das ist ja bekanntlich die halbe Miete beim Sport. Die zweite Woche nach Ulm wurde wieder ein wenig sportlicher, wenn auch nur zwei Läufe.

Letzten Sonntag habe ich einen lockeren Lauf gemacht, die Sonne hat mich quasi dazu eingeladen. Knapp 9 km sind es geworden und versucht habe ich mich in Bezug auf die Herzfrequenz etwas zu disziplinieren. Ist dann mit einer Durchschnittspace von 6:41 ganz gut gelungen.


Am Montag dann wollte ich die Beine etwas schonen und bin daher aufs Spinning-Bike gesessen. Immerhin eine Stunde hab ich durchgehalten - gähn - was für ein langweiliger Sport.


Danach hab ich es noch hoch motiviert und angeschwitzt in den Keller geschafft. Der ist inzwischen tiptop aufgeräumt und so konnte ich immerhin noch eine halbe Stunde Booty & AB trainieren.

Am Dienstag dann logischerweise ein Ruhetag, muss eben auch mal sein. Hatte auch überhaupt keine Not, etwas sportliches zu tun.

Am Feiertag hatten wir uns mit Freunden getroffen und sind durch den Wald gewandert. Leider haben wir nur 3 Pilze gefunden :( sehr schade, aber der Sommer war einfach so arg trocken, dass es fast keine Pilze gibt.


Abends dann habe ich mich noch zu einer Stunde Fitnesskeller aufraffen können. Bauch & Kraft stand auf dem Plan und hat auch ganz gut funktioniert.


Donnerstag hatte sich Bettina mal wieder angeklemmt. Eine Stunde Sportcenter ist daraus geworden. Für mich fast eine halbe Stunde zu wenig, aber für Bettina ein großer Schritt wieder ins wöchentliche Training :)


Freitag, wie jede Woche, um 10 Uhr Bootcamp bei Franz. Ich liebe es! So kann man in den Tag starten. Am Nachmittag dann kam meine Große und hat eine Stunde auf ihre kleine Schwester geschaut. So konnte ich noch eine kleine Runde laufen. Sind auch wieder knapp 9 km geworden. Das Tempo ein wenig schneller, aber immer noch im Regenerationsmodus.


Und Wahnsinn, man konnte direkt nochmal Shorty tragen und Tanktop. Das freut mich immer total, denn ich bin ein Weniganmädchen. Ich hasse die kalte Jahreszeit, in der man wie ein Michelin-Männchen durch die Gegend laufen muss. Wenn ich allerdings die Tage Menschen gesehen habe, die jetzt schon Tuch, Schal, Jacke, Weste drüber und Stiefelchen an hatten, frage ich mich ernsthaft, was die im Januar bei Minus 10 Grad tragen. Vielleicht sind sie dann luftdicht in Folie verpackt, wer weiss.........wundert mich so nicht, dass viele krank werden. Sich jetzt schon beim kleinsten Wetter so einzupacken ist eben nicht der richtige Weg, sich für die kalte Jahreszeit ordentlich zu immunisieren.

Heute werden Marie und ich mal nach Überlingen schauen. Da findet eine Kinderolympiade statt und die ist immer sehr schön gestaltet. Der Veranstalter ist derselbe, der auch jährlich am 1. Mai den Lake-Estate-Halbmarathon organisiert.

Ich bin zufrieden mit der Woche, so kann es weitergehen...............