Dienstag, 24. Juli 2018

Die letzte Trainingswoche im Rückblick

Pflicht-Irrsinns-Kennzeichnung: Werbung durch Verlinkung und/oder Namensnennung…was für ein Idiotismus, bedenkt man, dass wir mit unseren Steuergeldern das Gehalt solcher Richter und Politiker bezahlen!


Mein Gott, die Zeit rennt. Wir haben schon KW 30! KW 30 von 52, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, mehr als die Hälfte vom Jahr schon vorbei.........

Die letzte Trainingswoche lief so lala. Im Grunde fasse ich die letzte und vorletzte zusammen, da die letzte überhaupt nicht lief - zumindest meinem Empfinden nach :(

Ich war in KW 18 recht aktiv und konnte dreimal laufen. Freitag, Samstag und Sonntag stand etwas auf der Agenda.

Freitag zuerst eine mäßige Runde, da das Zeitfenster vor dem Abholen von Marie nicht so riesig war. Aber egal, der Weg ist ja bekanntlich das Ziel.


Samstag dann ein Lauf mit Katja. Ich bin rein nach Pfullendorf und dort haben wir eine Runde in ihrem vorgegebenen Trainingstempo in Richtung Otterswang absolviert.


Und Sonntag habe ich dann mit Steffi eine Runde gedreht. Allerdings auf Wunsch etwas langsamer und mit den Nordic Walking Stöcken. Es war sehr früh, ist einfach nicht meine Zeit........


Am vergangenen Mittwoch bot sich mir dann die Möglichkeit, eine Seerunde zu drehen. Da ich beruflich in Uhldingen zu tun hatte, hab ich einfach die Laufklamotten eingepackt und bin direkt von Nußdorf aus noch eine Runde gelaufen. Sehr schön, denn das Wetter hatte gepasst.


Danach machte sich dann Faulheit breit. Da ich mit Marie am Freitagabend einen Mädelsabend im Hotel Sättele in Steißlingen verbracht habe und sie Samstag ihren Geburtstag hatte, war nix mit Laufen. Sonntag dann bekam ich den Hintern einfach nicht vom Sofa, ich war wie fest geleimt. Egal, muss wohl auch mal sein. Warten wir ab, was die aktuelle Woche so zu bieten hat an Aktivitäten.