Donnerstag, 17. Januar 2019

Die Intervall Diät


Werbung



(Quelle: riva Verlag)


(Link führt zum Shop des riva Verlages; KEIN Affilliate Link!)

Dr. Dr. Michael Despeghel mit Doris Muliar
1. Auflage 2019 
Softcover, 304 Seiten
riva Verlag, ein imprint der Münchner Verlagsgruppe GmbH
ISBN: 978-3-7423-0803-0
(UVP) € 19,99 [D] 



Zu den Autoren:

Dr. Dr. Michael Despeghel (Link führt zur Website des Autors; KEIN Affilliate Link!)  ist ein Ass auf dem Gebiet der nachhaltigen Lebensstiländerung und gesunden Lebensführung. Neben seiner Referententätigkeit ist er auch Autor und hat schon viele Bücher geschrieben. In Konstanz am Bodensee betreibt er mit Fachpartnern erfolgreich eine Gesundheitsconsulting.

Doris Muliar ist eine in Österreich geborene Journalistin. Seit Mitte der 90er Jahre schreibt sie Bücher, die ihren Schwerpunkt im Bereich Ernährung haben.  



Inhalt:


Mit über 300 Seiten erwartet den Leser ein sehr umfangreiches Werk. Aufgeteilt in 10 Kapitel mit Hintergrundwissen und einem Rezepteteil, erfährt man alles rund um die Intervall Diät.



Rezension:


Derzeit in aller Munde: Intervallfasten, Teilzeitfasten oder auch anders gesagt intermittierendes Fasten. Handelt es sich hier aber um eine weiteres Diätkonzept, was uns viel verspricht, aber am Ende nichts davon hält? Nein, sagt Despeghel, denn dieses Konzept basiert auf wissenschaftlichen Grundlagen und wird von vielen Studien belegt.

Intermittierend bedeutet nichts anderes als „unterbrochen“, man fastet hier also nicht für mehrere Tage oder gar Wochen am Stück, sondern nur immer mal wieder zwischen den Essensphasen. Direkt in Kapitel 1 wird dann auch direkt beschrieben, welche Formen des Intervallfastens möglich sind und die Vorteile jeder einzelnen aufgezeigt. So kann der Anwender immer selbst entscheiden, welche Fastenart zu ihm passt und sich am einfachsten mit seinem persönlichen Biorhythmus und Alltag verknüpfen lässt.


In den folgenden Kapiteln wird dann ausführlich erläutert, wie man sich Ziele stecken und den Beginn taktisch gut legen kann, warum übliche Diäten meist keinen Langzeiteffekt aufweisen und wie der Stoffwechsel funktioniert. „Es geht um Ihre Gesundheit“ – so ist das Kapitel 4 überschrieben. Und genau diese Tatsache sollte keiner aus den Augen verlieren, seine Gesundheit. Wie genau ein gesunder Körper funktionieren sollte, was im Körper passiert, das wird hier eindrucksvoll geschildert.


Im Kapitel 5 folgt dann der große Bauchfett-Check. Auf 16 Seiten kann der Leser selbstkritisch einen solchen Check für sich durchführen, wird durch die Informationen im Buch geleitet und kann am Ende selbst beurteilen, ob Handlungsbedarf zur Reduzierung des Bauchfettes und damit verbundenen Probleme besteht. Die Informationen sind sehr wissenschaftlich abgehandelt, aber dennoch leicht verständlich und zu keiner Zeit mit einem erhobenen Zeigefinger. Vielmehr wollten die Autoren die Möglichkeit bieten, sich selbst zu reflektieren und eigenen Antrieb zur Verbesserung zu gewinnen.

Die folgenden Kapitel beinhalten neben einigen Fitness-Tests auch noch die ausführliche Beschreibung des Intervall-Fastens. Wie man sich gründlich darauf vorbereitet, wie auch eine geringe sportlichen Betätigung zum Erfolg führen kann und man Höhen und Tiefen während des Intervall-Fastens gut bewältigt.


Ab Seite 127 finden sich dann etliche Rezepte. Aufgeteilt in unterschiedliche Rubriken ist von früh bis abends alles vorhanden.


Neben Zutatenliste und Zubereitungsanleitung finden sich in den Rezepten auch die Nährwertangaben. Frühstücksideen, Fisch- und Fleischgerichte.


Aber auch vegetarische und vegane Rezepte sind im Buch vorhanden. Das Buch endet schließlich mit einem Rezepteverzeichnis.




Mein Fazit:


Ich bin ein Freund der 16/4-Variante und habe diese auch eine ganze Zeit sehr erfolgreich praktiziert. Diese Methode lässt sich sehr gut in den Alltag integrieren und man sieht recht schnell Erfolge. Das Beste an dieser Art des Fastens ist, dass man im Grunde auf kein Lebensmittel verzichten muss und alles im gesunden Maß zu sich nehmen darf. Nur mit der Fastenzeit, in dem Fall von 16 Stunden, muss man es genau nehmen.

Wie man das hinbekommt, ist im Buch bestens beschrieben. Es unterstützt einem beim Herausfinden, was am besten zu einem passt und obendrein bei der Umsetzung. Außerdem gibt es Tipps und Tricks, wie man mit Rückschlägen oder besonderen Situationen umgeht. Durch die vielen ausführlichen Informationen rund ums Thema hat man das Gefühl, das Richtige zu tun. Mit den 125 Rezepten kann man direkt loslegen.  


Dieser Artikel enthält Werbung. Beim Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar, welches mir kostenfrei und ohne Erwartung der Veröffentlichung einer Rezension vom Verlag freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde. Auf den Inhalt der Rezension hatte der Verlag keinerlei Einfluss und hierzu auch keine Vorgaben gemacht, ebenso erfolgte weder Revision noch das Lektorieren meines Blogbeitrages.

Bilder aus dem Buch "Die Intervall Diät" vom riva Verlag, Bildrechte liegen allein beim Verlag.